Tagebuch Teil 3

Woche 5 und 6

05. Sept. 2021

 

Heute feiern wir den Happy 4 Wochen Geburtstag und es ist Sonntag!

Jade und ich haben Wasserarbeitstraining. Beat geht unser grosses Problem mit der Morgensonne an. Zusammen mit Claudia und Markus wird ein Sonnensegel montiert. Die Bidis werden sehr dankbar sein.  

Nach dem Training erwarten wir Besuch. Die Bidis zeigen sich von der besten Seite. Es wird viel geschmust und gekuschelt. Abwechslungsweise fressen oder säugen sie, setzen Häufchen oder Pinkeln. Grossartig! Kaum setze ich mich hin, wird wieder gepinkelt oder ein braunes Häufchen gesetzt!  Dann steh ich wieder auf und entferne die notwendigen Übel. Wenn ich nicht schnell genug bin, übernimmt nach wie vor Gora diesen Reinigungsdienst. 

Jehhh und sie haben das Wasser trinken entdeckt. Lustig, wie sie zuerst mal ganz vorsichtig ihr Näschen ins kühle Nass tauchen und dann aber sofort trinken.

 

 

 

Herr Beige hat sich das grösste Spielzeug geangelt

 

 

 

 

Fütterung aus der Hand

Die zukünftigen Bidi Besitzer müssen mir helfen. Die gierigen Hündchen überfordern meine beiden Hände

 

 

 

 

Herr Beige alias Goliath!

Gora hat eben den frechen Kerl gemassregelt.  Jetzt sitzt er da und studiert . Er wird seine Tat wohl bereuen und in Zukunft sein lassen. 

Toll wie Gora ihre Kinder erzieht!

 

 

 

 

Was Frau Gelb wohl so interessiert beobachtet?

 

 

 

Quizfrage!

Wo ist Gora?

"Schmüsele" mit Mami

 

 

 

 

Unser "Stiefeler" lässt sich verwöhnen!

 

 

 

 

Frau Violet hat sich Mami Gora als Kissen ausgewählt

06.09.2021

 

Nach dem strengen Wochenende sind wir alle heute am Relaxen. Wir freuen uns aber auch schon wieder auf die nächsten Besucher.

 

 

 

"Mami, ich habe Dich so lieb. Darum halte ich Dich ganz fest. Das heisst: Ich halte mich an Deinem Schwanz fest.

 

 

 

 

 

Ach ist es schön mit der Menschen Mami zu kuscheln!

07.08.2021

 

Es geht nun extrem schnell. Gestern noch sind die Kleinen nicht weit vom Welpenraum weg gelaufen. Heute spielen sie mit Gegenständen und laufen durch den ganzen Welpen Auslauf. Auch können wir nun Bidi Bidi rufen und alle rennen sofort zu uns hin. Liebe zukünftige Bidi Bidi Besitzer. Der Abruf sitzt. Hi Hi Hi, den könnt ihr nur noch „kaputt“ machen. 

 

 

 

 

Frau Gelb hat sich den Wuba Kong erobert

 

 

 

 

Was ist denn das für ein rotes Ding?

Frau Grün ist mit dem Kong beschäftigt!

 

 

 

 

Die Zwei sind sich einig. Gora ist ein erstaunlich gutes Kissen

08.09.2021

 

Jehh Frau Gelb und Herr Schwarz stellen je ein Ohr. Frau Violet hat ihre Öhrchen in den Ansätzen ebenfalls etwas angehoben. 

Der Bewegungsradius wird immer noch grösser. Pipi und Häufchen werden nun sehr oft möglichst weit weg vom Schlafgemach platziert. 

Am Morgen marschiert unser frecher Herr Beige selbstsicher in Richtung Welpenburg und stolziert das Treppchen hoch und sogar durch die Tunnelverbindung ins andere Abteil. Dann wieder die Treppe runter, was ihm nur kurz etwas Mühe macht. 

Claudia mit Chupa und die Kindern besuchen heute wieder die Bidis. Chupa hat nur kurz Interesse an den Kleinen. Es sind ihr vermutlich zu viel der quirligen Dinger. Trotzdem ist sie immer in der Nähe und wird von der jungen Mannschaft öfters genau beobachtet. Es ist wunderschön den kleinen Kindern und den kleinen Hunden zuzusehen. Im Moment sind unsere Bidis auch noch sehr anständig. Die Frage ist nur, wie lange noch?

Beat war heute fleissig. Wir haben einen grossen Sandkasten mit Häuschen gekauft. Dieser musste mühsam zusammengesetzt werden. Aus der Verpackung kamen nämlich sehr viele kleine Teile. Jedes musste an seinen richtigen Platz. Gora findet das Basteln sehr spannend und legt sich dann gleich mal in das dazugehörende Häuschen. 

 

 

 

 

Herr Beige begutachtet die Welpenburg

 

 

 

 

Hallo! Hast Du gesehen? Ich habe nun den Radar gestellt!

 

 

 

 

Mit den Kindern spielen und schmusen! Eine tolle Sache!

 

 

 

 

 

Gora findet ihr eigenes Häuschen sehr toll!

09.09.2021

 

Heute Morgen quengeln die kleinen Kinder um 06.00 Uhr. Na ja, ich steh dann halt auf und lasse sie auf den Spielplatz und lege mich wieder auf mein Notbett mit dem Ziel noch etwas zu schlafen. Aber nein! Das Quengeln geht weiter. So lange bis ich aufstehe und eine Portion Futter vorbereite. Bis jetzt haben sie am Morgen immer noch bei Gora getrunken und etwas später Futter gekriegt. Ich stelle ihnen den grossen runden Teller hin und sie stürzen sich auf das Futter. Im Nu ist der ganze Topf leergefressen. 

Heute ist Wägen angesagt. Seit dem letzten Mal, vor nur drei Tagen, haben die Bidis sage und schreibe zwischen 400 und 500 Gramm zugenommen. Einige sind nun bereits über 3 kg schwer. Zudem erhalten heute alle noch eine Tablette gegen die Würmer. Ganz ordentlich setzen sie sich auf die Waage und erhalten als Belohnung die Tablette. Fast alle nehmen dieses kleine schmackhafte runde Ding genüsslich von alleine.

 

 

 

 

Frau Violett, ein spitzbübischer Blick!

Es ist ihr so richtig wohl!

 

 

 

 

 

 

 

 

Mister Braun - so härzig!

11. Sept. 2021

 

Wir haben heute viel Bidi Besuch. Wunderbar und auch erholsam ein ganzer Tag nur bei den Welpen zu sitzen und mit angenehmen Besuchern zu tratschen. Danke Euch allen! Die Bidis geniessen die vielen Streicheleinheiten und das Kuscheln. 

Gora hinkt. Wir wissen noch nicht genau wo sie Schmerzen hat. Jedoch möchte sie möglichst nicht laufen. Wir sehen nichts, vermuten aber, dass es der Fuss ist. Wir hoffen, dass es nichts Schlimmes ist. 

 

 

 

 

Herr Beige

mit einer richtigen Milchschnute

 

 

 

 

Nuckeln bei Mami!

 

 

 

 

Kleine Dame!

12. Sept. 2021

 

Schon wieder Sonntag. Das heisst, dass unsere Bidis eine Woche älter sind. Die Zeit rast vorbei. Nun sind sie schon 5 Wochen alt. 

Jade und ich haben heute Prüfung. Die Bidis haben heute sehr früh Tagwacht. Sie stehen in den letzten Tagen sowieso früh auf und sind darüber happy! Sonst wird es für die Kleinen einen eher ruhigen Tag. 

Gora kann nämlich nicht mehr laufen. Sie muss heftige Schmerzen haben. Wir sehen jedoch immer mehr, dass es eine Zehe ist, der angeschwollen ist und sie so schmerzt. Leider sehen wir jedoch immer noch keinen Grund. Aber sie will nicht mal mehr aufstehen. So ein Mist. Wir können ihr keine Schmerzmedis geben, weil sie ja die Kleinen säugt. Wir fangen an den Fuss im kühlen Kamillentee zu Baden. Morgen werden wir zu unserer Tierärztin fahren. 

Den Kleinen ist das völlig egal. Sie schlafen, spielen, fressen und schlafen. Dazu haben sie nun den ganzen Spielplatz erobert. Tolle Bidis. 

 

 

 

 

Kleine Geniesser! Im Maxi Così schläft es sich wunderbar

13. Sept. 2021

 

So nun habe ich mich entschieden, die kleinen Fellmonster in der Nacht auch zu versäubern. Und es klappt hervorragend. Sie stehen mit mir auf und gehen direkt in den Auslauf um sich zu versäubern. 

Nach meinem WC Besuch kommen sie wieder ohne Diskussion mit in den Welpenraum und legen sich bald wieder schlafen. Wunderbar ihr kleinen Hundchen. Ihr seid so toll. 

Gora hinkt immer noch und wir baden ihren Fuss erneut im Kamillentee. Die Bidis haben nun entdeckt, dass Kamillentee seehr schmackhaft ist und trinken das gelbliche nass. Mich schüttelt es. Ich finde es nämlich sehr grauslig! Aber wenn es Gora hilft, ist es okay. 

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass heute der richtige Tag ist für einen ersten Ausflug. Jedoch was machen wir mit einer Gora, die nicht laufen kann? Kurzentschlossen packen wir unsere Bidis ins Auto und fahren auf den Hundeplatz! Wieder einmal staune ich. Die Bidis sind nämlich bereits routinierte Autofahrer obwohl sie gar keine Routine haben können. Wir hören kein einziges Geräusch aus dem hinteren Bereich des Autos. Auf dem Platz angekommen, sehen wir beim Öffnen der Heckklappe Gora und 9 kleine Welpchen, die selig schlafen. 

Nur allmählich realisieren sie, dass sie aufstehen können und über die nasse Wiese laufen sollten. Nur langsam werden sie wach und laufen mit uns zum Welpen Gehege hoch. Nicht ohne den Kinderwagen von Claudia gründlich zu untersuchen. Gora läuft etwas besser. Kurz danach sehe ich, dass ihre Zehe an einer Stelle offen ist und Eiter herausläuft. Also doch wie bald vermutet ein Abszess. Im Welpen Gehege toben sich dann die Bidis so richtig aus. Man kann sich fast nicht satt sehen.  Eine gute halbe Stunde inspizieren und spielen sie und dann fallen sie um und schlafen. Wir müssen sie zum Auto zurücktragen. Sie sind viel zu müde um zu laufen. Im Auto schlafen sie sofort weiter und wir hören wiederum keinen auch nur so kleinen Mucks bei der Heimfahrt. Brave Bidis. 

Am Nachmittag fahre ich mit Gora zu unserer Tierärztin. Sie bestätigt mir den Abszess. Wir werden also weiterhin Gora Füsse baden. Seit der Abszess sich geöffnet hat, kann Gora auch wieder besser laufen. Wir freuen uns darüber riesig. Dazu bekommt sie noch von Stefan ein wunderschönes neues Plüschtier aus der IKEA. Gora ist somit so richtig glücklich!

 

 

 

 

Füsse baden und die Bidi finden den Kamillentee wunderbar

 

 

 

Wir kommen nach 25 Minuten Autofahrt auf dem Platz an und die Bidis schlafen entspannt in der Autoboxe

 

 

 

 

 

 

 

Die Bidi geniessen den Ausflug

 

 

 

 

Alles wird erkundet

 

 

 

 

 

Neue Plüschi werden erprobt!

 

 

 

 

Das Wasser wird entdeckt

14. Sept. 2021

 

Kleiner Zwischenbericht! Die ersten Bidis haben die 4 kg Grenze geknackt und erhalten nun bereits vier Mahlzeiten den ganzen Tag über verteilt. Gora läuft viel besser und ist wieder richtig zufrieden. 

 

 

 

 

Bequem auf dem Liegestuhl

 

 

 

 

Mamas Dino ist soo bequem

 

 

 

Wir haben viel Besuch. Unteranderem wieder sehr souveräne Kinder!

Auch unsere Heinzelmännchen sind da und wir erleben einen gemütlichen Bidiabend!

 

 

 

 

 

Kleiner Angeberin!

 

 

 

 

Die Balli sind einfach das Grösste, vor allem wenn noch die Kinder spielen helfen

15. Sept. 2021

 

Ach ja! Meine Adresse lautet immer noch wie folgt: Wermelinger Christa, Welpenraum, Stanserstr. 83. 6373 Ennetbürgen. Es kann ja sein, dass mir jemand etwas per Post senden möchte! Hi hi hi! Aber bitte keine Rechnungen!

Es ist wunderbar warm heute Morgen. Ich lasse die Bidis ins Freie und setze mich zu ihnen. Es ist richtig friedlich und ich bin fasziniert, was sich hier abspielt. Hier nur ein kleiner Ausschnitt:

- Frau Gelb kämpft sich mit dem „Chlötterlispielzeug“ durch den Tunnel

- Mami Gora übt die Frustration Toleranz bei Herrn Beige, Dazu hat sie einen

        Ball im Fang und legt diesen ab und zu auf den Boden. Ab und zu ist ein                  leichtes Knurren zu hören. Nach einer Weile gibt er auf und legt sich ins
        Maxi  Cosi.

- Frau Grün kuschelt sich währenddessen bei Gora ein

- Frau Orange, Weiss und Gelb kämpfen um das „Chlötterlispielzeug“

- Herr Braun untersucht den Liegestuhl

- Herr Beige macht einen Rundgang durch die Welpen Burg und dann gleich
        durch die Tunnels

- Herr Schwarz setzt sich gemütlich ins Maxi Cosi und frisst den Stoff

- Herr Blau trinkt Wasser

- Frau Violett und Frau Grün kämpfen spielerisch in der Hundeboxe

- Gora nuckelt zufrieden an ihrem neuen Plüschi

- Herr Blau, Braun und Schwarz nehmen ein Ballelibad

- Frau Weiss will Herrn Schwarz aus dem Maxi Cosi vertreiben

- Herr Blau studiert unsere fast zahmen Hausspatzen, die nur einen Meter
        neben ihm Guddis suchen

- Frau Weiss hat es geschafft und sitzt nun ebenfalls im Maxi Cosi

- Frau Violett hilft ihr und gemeinsam bugsieren sie Herrn Schwarz aus dem
        Maxi Cosi

- Jetzt quetschen sie sich zu viert in das beliebte Ding und es entsteht ein
        Kampf um den beliebten Babysitz

- Sieger ist Frau Gelb

Diese kurzen Momente sind so wertvoll und sehr harmonisch. Wie ich sie vermissen werde, wenn meine kleinen Bidi Kinder in die weite Welt ausziehen werden. 

 

 

 

 

 

 

Maxi Cosi Idylle

17. Sept.  2021

 

Der Morgen ist sehr chaotisch. Leute kommen – Leute gehen. Die Bidis kommen etwas zu kurz. Darum beschliesse ich kurzfristig, sie heute mit auf den Hundeplatz zu nehmen. Beat und ich packen die Bidis ins Auto und wir fahren los. Ganz kurz höre ich sie etwas quengeln und dann ist Ruhe!

Angekommen auf dem Platz, lasse ich die kleinen Schlafmützen erst mal richtig wach werden. Anschliessend marschieren wir alle ins Welpen Gehege. Ruth hat vorgängig für die Welpen einen wunderbaren Spielplatz vorbereitet. Rund eine Stunde können die kleinen Chaoten spielen. Dann ist Hundetraining angesagt. Die Kleinen schlafen in dieser Zeit im Auto. Fast zwei Stunden ist Ruhe. Dann muss ich eine Trainingsstunde unterbrechen und die Terroristen rauslassen. Zur Freude aller ist dann mal eine Weile Spielstunde. Ich muss wieder arbeiten und wieder schlafen die Bidianer im Auto. Ich höre zwei Stunden lang nicht einen einzigen Ton. Bevor wir dann nach Hause fahren, können die Welpen nochmals ausgiebig spielen. Zu meinem grossen Erstaunen, stehen sie am Auto hoch und wollen einsteigen. Brave Bidis. 

18. Sept. 2021

 

Wir haben genügend Besucher und wagen einen Spaziergang in ein belebteres Gebiet.  Na ja, es ist wirklich belebt. Wir parkieren im Gnappiried in Stans. Die Kleinen steigen aus dem Auto und verteilen sich gleich mal in verschiedene Richtungen. Gar nicht einfach die 9 Wilden zu bändigen. Aber wunderschön ihnen zuzuschauen, wie sie die Umgebung erkundigen.  Sie begutachten Pflanzen und Steine, Velofahrer und Jogger, Fussgänger und die verschiedenen Bodenbeschaffenheiten und sie lieben es einen kleinen Hügel zu erklimmen. 

Dann streue ich Futter und sie beschäftigen sich mit Futter suchen. Ha ha und dann ihr lieben zukünftigen Bidi Besitzer müsst ihr die nicht ganz leichten Bidifanten zurück zum Auto tragen.  Es erspart allen eine Trainingstunde im Bodybuilding! Zu Hause ist die Bande dann richtig müde und zufrieden. 

Es war ein wunderschöner, nicht ganz stressfreier Spaziergang. Am Meisten ärgert es mich, dass ich Dödel den Chip zu Hause im PC gelassen habe. Im Fotoapparat war er nämlich nicht.

 

 

 

 

 

 

Zu Hause!

Sie lieben das neue Holzhäuschen

 

 

 

 

 

 

 

Die Umwelt wird auf dem kleinen Spaziergang erkundet

 

 

 

 

Zwischendurch wird auch gekämpft

 

 

 

 

Steine und Baumstämme erklommen

 

 

 

 

Sehr interessant so ein Stein

 

 

 

 

 

Auf einen kleinen Hügel klettern

 

 

 

 

Futter suchen