Tagebuch Teil 2

Woche 3 und 4

28. Sept. 2018

 

Ein sehr aktiver Tag! Dabei fängt er sehr harmlos und ruhig an. Ach, denke ich, heute mal ein bisschen ausruhen. Na ja, falsch gedacht. Ich möchte etwas Schlaf nachholen. Aber nein! Tagwacht! Die Arbeit ruft. Dann wird unser Wurf noch von der Wurfkontrolleurin begutachtet.  Kein Problem! Alles i.O. 

Unsere Kleinen haben seit gestern wieder viele Fortschritte gemacht. Wir müssen heute einen ersten Auslauf an die Wurfkiste bauen. Sie brauchen erstens mehr Platz und zweitens brauchen sie einen Ort für ihre Bisi und Gaggis zu platzieren. Dann haben sie in den letzten paar Tagen nicht mehr so toll zugenommen. Das heistt, wir müssen schöppelen!   

Am Morgen werde ich von 10 aufmerksam mich anschauenden Welpen begrüsst! Bisher war das nicht so. Jetzt nehmen sie mich war und betrachten mich. Was sie wohl dabei denken? 

Auch reagieren sie nun auf Geräusche! 

 

 

Es wird gespielt und manchmal auch schon geknurrt! Die Wachphasen sind relativ kurz aber intensiv. Dann kehrt sofort auch wieder Ruhe ein. 

 

 

 

Auf den Füssen der lieben Mama kann man sich mit Kopfkissen super gut ausruhen. 

 

 

 

Mit der Mami schmusen! Es geschieht nun so richtig bewusst! Mister Brown schleicht sich bei seiner Mami ein!

 

 

Wir müssen schöppeln! Kein Problem! Wie alte Routiniers nehmen die Fresssäcke den Nuggi und ziehen gierig das weisse Nass ein. 

29. Sept. 2018

 

Mein Schlafmangel macht sich langsam bemerkbar und wir freuen uns heute auf einen erholsamen Tag. Unsere Bidis haben heute wieder so richtig dicke vollgefressene Bäuche. Am Nachmittag haben wir ihnen den Auslauf zur Wurfkiste geöffnet. Das heisst, das kleine Absperrbrett entfernt und hoppla, schon sind sie alle im angrenzenden Auslauf. Wie selbstverständlich haben sie auch sofort diesen auf ihre Art und Weise eingeweiht!  Die ausgelegten Zeitungen sind dabei sofort durch und durch nass. Aber wieder einmal verblüffen uns die Bidis. Sie wissen einfach, was zu tun ist. 

 

 

Gora geniesst heute ihre Bidis extrem.  Sie fängt an mit ihnen zu spielen. Es ist einfach nur allerliebst zu sehen, wie sie mit einem schelmischen Blick den Bidikopf in ihren Fang nimmt und spiel auffordernde Bewegungen macht.

 

Per Zufall sehe ich, wie ein Welpchenfuss und Goras Fuss  in Form eines Give me five beieinander liegen. Schnell holte ich den Fotoapparat und konnte dieses so sinnliche Beieinander festhalten. 

Gleichzeitig hat Gora auch zum ersten Mal Streit mit einem von ihren Kindern. Nach dem Schöppelen erhält sie immer die Resten. Sie liebt dies über alles. Aber, heute kommt Herr Beige in Windeseile angewatschelt, steckt seinen Kopf in den Napf und trinkt mit. Gora völlig entsetzt, knurrt mal den frühreifen Jungen erfolglos an

30. Sept. 2018

 

 

 

 

 

Heute Morgen hat Nela Bidi Bidi Dienst. 

 

 

Auch sie möchte nach dem Schöppelen einen kleinen Rest Gora hinstellen. Aber ja, die frühreife  Bande stürzt sich sofort auf das Schälchen und trinkt es Gora weg. 

 

Wir finden dann, warum machen wir uns eigentlich die viele Arbeit mit dem Schöppelen von allen kleinen Fellknäueln? Sofort wird etwas Milch angemacht und im grossen Welpennapf hingestellt.

 

 

Was dann geschah muss ich wohl nicht erzählen! 

Es gab ein  riesiges Schlachtfeld mit vielen weiss angemalten Welpengesichtern

und .......

 

Sie haben begriffen. Schon fast alle gehen aus ihrem Bett in den angrenzenden kleinen Auslauf um sich zu versäubern! 

 

Grosse Bidis!

01. Okt. 2018

 

 

 

Celine und Claudia machen am Nachmittag Babysitting. 

Schön, dass unsere Bidis von klein auf mit einem Kleinkind aufwachsen dürfen. 

 

 

 

 

Ach ja, wir müssen nicht mehr zufüttern! Gora hat wieder Milch im Überfluss.

Tolles Mädchen!

02. Okt. 2018

 

Wir hatten gestern viel zu tun! Der Aussenauslauf muss nun langsam geplant werden. Schnitzel werden bestellt und sind rund 3 Stunden später bereits da. 

 

Während ich mit dem gaaaanz normalen Haushalt mit Bidi Wäsche machen, Bidi Bett putzen und vieles mehr beschäftigt bin,  sind Heinzelmännchen an der Arbeit im Aussenbereich! Bidi, bald könnt ihr raus! Wir freuen uns! 

 

 

 

 

und der zweite Auslauf ist auch bereits fast fertig!

03. Okt. 2018

 

Am Morgen beim alltäglichen Wägen und Schmusen packt mich doch so ein Bidi im Gesicht und saugt auch gleich! Das Resultat: Ein Knutschfleck! Den werde ich wohl  einige Tage nicht verstecken können! Was die Leute wohl denken werden?

 

 

 

Das grosse Chaos!

Bidis in drei Stockwerken aufgeschichtet!

 

 

 

 

 

 

 

Das gelbe Mädchen! Hübsches Bidi!

 

 

 

 

Heute bekommen die Bidis etwas Futter aus der Hand! Wie die Wilden stürzen sie sich auf den tollen feinschmeckenden Brei!

 

 

Mister Brown  hat  sich auf den kleinen Napf gestürzt und will ihn nicht mehr hergeben. Mit aller Kraft drückt er seinen Kopf ins Schälchen und macht gleich mal sein erstes Futtertreiben!

05. Okt. 2018

 

Es geht in riesigen Schritten voran! Vor zwei Tagen mal aus der Hand gefressen, gestern mit einem riesigen Chaos aus dem grossen Welpennapf und heute schon mit guten Tischmanieren wie die Grossen gegessen! Bidis, ihr seit super! 

Das Wetter ist wunderbar schön und warm. Zum ersten Mal gehen unsere Welpchen heute an die frische Luft! Gora liegt direkt vor der Türe und die Kleinen finden schnell den Weg zu ihrer Milchquelle. Während die einen sich mit einer Mahlzeit an der Sonne begnügen, möchten die anderen bereits etwas die ganze Umgebung kennen lernen. Frau orange findet gar, dass ein Nickerchen an der warmen Sonne genau das Richtige ist.  

08. Okt. 2018

 

Viel hat sich getan und doch nicht so viel. Nach ihrem ersten Ausflug war es bei uns windig und viel kälter. Unsere Mannschaft hat daher beschlossen nicht mehr ins Freie zu gehen. 

Trotzdem wurde es uns nicht langweilig. Die muntere Gesellschaft spielt jetzt ausgiebig. Die Gangart ist zwar immer noch tapsig, aber sie können traben und  gar etwas galoppieren!

Das Essen aus dem Futtertopf verläuft nun ebenfalls sehr manierlich. Wenn ich meinen Schlachtruf (Bidi Bidi) brauche, kommen sie bereits so schnell es geht angerannt. 

Das Versäubern klappt hervorragend. Ist jedoch sehr arbeitsintensiv für Gora und mich. Wir teilen uns hier die Arbeit. 

Ach ja! Fast vergessen! Mister Brown und Herr Beige haben die 2 kg Grenze überschritten.

09. Okt. 2018

 

Heute hat sich so wirklich viel getan. Unsere Bande besucht nun den Auslauf und alle geniessen die Sonne. Gora ihrerseits findet dies so richtig toll. Sie strahlt richtiggehend und spielt extrem viel mit ihren Kindern. Ein schönes Bild.   

 

 

 

Frau Pink schaut sich im Schutz ihrer Mama die weite Welt an

 

 

 

Gora spielt und spielt und spielt mit ihren Kindern

 

 

 

 

 

 

Herr Hellgrün blinzelt in die Sonne!

 

 

 

 

Madame Blanc auf Entdeckungstour

 

 

 

 

 

Neugieriger Blick!

11. Okt. 2018

 

Ich schlafe immer noch bei den Bidis. Es ist wunderschön mitten in der Nacht ihre wohligen Schlafgeräusche zu hören. Langsam wird es aber mühsam, wenn ich mitten in der Nacht austreten muss. Aufstehen, Kleider anziehen und ganz leise aus dem Raum schleichen, dies alles geht noch. Die Bidis schlafen weiter oder schauen mich nur kurz an. Alles wunderschön friedlich! Komme ich zurück und schleiche mich in den Welpenraum, macht es "wusch" und alle Bidis sind wach und sehr schnell bei mir. 10 erwartungsvolle Blicke schauen mich an und ein so richtig vernichtender Blick von Gora. Sie hat jetzt nämlich Arbeit! Ich auch, aber nicht die Gleiche. Ich darf putzen und Gora ist für die Mahlzeit für die kleinen Bidianer zuständig. Nach getaner Arbeit gehen wir alle wieder schlafen! 

 

Am Morgen dann, zeigen uns die kleinen Terroristen ganz klar, dass sie nun nach Draussen wollen! Sie meinen auch, dass die kleine Abschrankung wohl nicht mehr so  ganz geeignet für sie ist.

 

 

 

Endlich im Freien, geniessen alle die noch extrem warme Sonne!