Flying Eagles Oval 2 klein
Geburt

Geburt

 

 

Am Dienstag kriegen wir einen Schock. Nachdem Eagle bereits den Zwingerhusten erwischt hat, hustet an diesem Morgen Pearl. Was uns normalerweise überhaupt nicht aus der Ruhe bringt, finden wir unter diesen speziellen Umständen so kurz vor Geburt überhaupt nicht lustig. Zum Glück hat Pearl bereits seit einigen Tagen ihre Abwehr mit Echinaforce gestärkt. Nun noch zusätzlich einen Hustensirup, einer der auch eine schwangere Bergente nehmen darf. Wir können den Husten in Grenzen halten und sehen einigermassen beruhigt der kommenden Geburt entgegen.

Am Mittwoch scheint mir Pearl etwas unruhiger als bis anhin. Sie verliert auch etwas Schleim sonst jedoch keine Anzeichen einer Geburt. Die Temperatur bleibt konstant.

Am Donnerstagmorgen steht Pearl verschlafen auf. Sie versäubert sich normal und legt sich unter die Welpenburg zum Schlafen. So ca. um 09.30 Uhr finde ich es relativ speziell, dass ein vorbeilaufender Hund von ihr angekeift wird. Ich geh zu ihr und finde, sie soll da mal rauskommen. Ich muss sie regelrecht zwingen. Ganz verkrümmt kommt sie hervor. Was spielt sich den hier ab? Ich nehme Pearl mit mir nach oben. Sie ist vollkommen ruhig. Ich frage mich, was sich hier abspielt. Eine Hündin, bei der die Geburt beginnt ist doch unruhig und buddelt den Garten um oder zumindest zerreist sie in der Wurfkiste die Tücher. Mein Blumenbeet hat sie vor ein paar Tagen umgestaltet, aber seit gestern nicht mehr.

Ich setze mich mit ihr in die Wurfkiste und plötzlich fängt sie mit dem Vermissten an. Sie reisst mit aller Gewalt an den Tüchern und steckt abwechslungsweise ihren Kopf an meinen. Wehen sehe ich keine. Ich rufe meine Tierärztin an und informiere sie, dass die Geburt bald einmal anfängt, dass Pearl aber noch keine Wehen habe. Ich lege das Telefon beiseite und Pearl drückt zweimal. Ich denke: “Na jetzt geht es wirklich los” und bereits schaut der erste Welpe aus dem Po von Pearl. Sie drückt nochmals und weil sie dazu steht, fällt der erste Welpe in meine Hand. sofort kehrt sich Pearl und nimmt den Welpen in ihre Obhut. Sie nabelt ab und putzt und putzt.

 

Juni 2012_06_28 084

Mama Pearl hat viel zu tun!

Zufrieden nach der Geburt

Juni 2012_06_28 086

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Pausen geht es so weiter. Sie hat jeweils fast keine Presswehen und empfängt jeden Welpen direkt an ihrem Hinterteil. Eigentlich wollte ich die Geburt filmen. Dies musste ich aufgeben, weil man jeweils nur einen Fellknäuel sieht.

Der 5. Welpe ist da und  Pearl wird ganz ruhig, legt sich zur Seite und schläft. Beat kommt nach Hause und füttert die Hunde. Pearl hört dies und will unbedingt auch essen. Also gehe ich nach unten und sie bekommt eine Portion. Sie frisst schnell und gierig. Der arme Hund, als ob sie schon lange nichts mehr bekommen hat. Anschliessend läuft sie auf den Versäuberungsplatz und macht den Buckel. Ich denke, ahh nun muss sie sich noch versäubern. Die Geburt ist somit sicher abgeschlossen. Sie drückt und ooohhh je: “Pearl scheisst einen Welpen”. Ich renne hin. Der Welp liegt nämlich regungslos da. Schreie nach Beat, dass er mir ein Handtuch bringt und kämpfe mit Pearl, die den Welpen nicht abgeben möchte. Ich rubble und rubble was ich kann. Ganz allmählich schnappt die kleine Hündin zögernd nach Luft. Wir kämpfen weiter, auch mit Pearl, die gar nicht einsehen will, dass wir den Welpen aussaugen müssen und ausschütteln müssen. Die Kleine erholt sich zusehends und nach einer Stunde hat sie bereits eine Zitze im Maul und leckt an ihr. Nur kurze Zeit später trinkt sie bereits. Diese kleine Kämpferin!

Fasziniert wie die Urinstinkte eines Hundes funktionieren, sitze ich vor der Wurfkiste und betrachte unser Sechserpacket! Pearl, Du hast dies super gemacht. Danke!

 

[Home] [News] [Über uns] [Belgier-Zucht] [Heilige Birma's] [Hundepension] [Gästebuch] [Kontakt]