Flying Eagles Oval 2 klein
8. Woche

8. Lebenswoche

 

01.04.2012 bis 07.04.2012

 

01. April 2012

Nachdem Zweety am Morgen ihre Babys zur Welt brachte, erlebten wir am Nachmittag einen geruhsamen “Bidisonntagnachmittag”.  Wie auf Kommando erscheint am Nachmittag die Sonne und es wird wieder angenehm warm. Die Welpen liegen an der Sonne und schlafen sich gross. Wir bekommen Bidi Besuch. Wir beschliessen unseren Kaffee inmitten des Welpenauslaufes zu trinken. Goliath möchte dabei wieder einmal einen neuen Beruf ausprobieren.  Er versucht sich als Kellner. Aber, mitten in seiner Arbeit schläft er ein und legt sich neben die Tassen auf den Tisch! Wird wohl nichts mit diesem Beruf.

Ausgeschlafen packen wir die Welpen ins Auto und fahren eine Strecke mit ihnen um anschliessend im Gnappiried mit ihnen einen Spaziergang zu unternehmen. Wiederum ist absolute Ruhe im Auto. Das Autofahren liegt dem Quartett sehr. Angekommen steigen sie geruhsam ohne Stress aus dem Auto und verteilen sich sofort im Freien. Aber ohhhweehhhh!!! Sie ignorieren unsere Rufe! Sehr sicher läuft jeder Welpe dorthin, wo es für ihn gerade sehr spannend ist. Immer wieder haben wir Stress, weil unser Ziel nicht das gleiche Ziel wie bei den Welpen ist. Sie waren noch nie dort, aber davon sehen wir nichts. Vhoopy läuft auf einen steilen Hügel zu und erklimmt ihn. Die Welpen sehen dies und rennen nach. Es macht ihnen grosse Mühe den Hübel zu erklimmen, aber sie schaffen es. Sie geniessen den Ausflug sehr. Zu Hause angekommen, wollen sie gar nicht mehr aus dem Auto steigen. Super, also krieche ich bei jedem Welpen ins Auto, das heisst in die Boxe und angle einen Welpen ins Freie. 

Übrigens haben die Welpen nun alle einen Namen:

Die Mädchen heissen:    Gemfire und Ginger

Die Buben heissen:        Ganesh und Gold Onyx

 

G-Wurf 2012_04_01 263

Goliath versagt als Kellner! Er schläft dabei ein

Die letztgeborene Hündin ist am auskundschaften der neuen Gegend!

G-Wurf 2012_04_01 271
G-Wurf 2012_04_01 306

Das Bergsteigen will erlernt sein!

Die fliegenden Ohren und die fröhlichen Gesichter der Flying Eagles

G-Wurf 2012_04_01 325
G-Wurf 2012_04_01 400

Zu Hause angekommen wollen die Welpen nicht mehr aus dem Auto aussteigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03. April 2012

Die Welpen haben heute zum ersten Mal “Halsbändeli” getragen. Das Anziehen ist absolut kein Problem. Erst anschliessend entsteht das übliche Kratzen. Aber, nicht lange und alles ist bereits normal und alltäglich.

Vhoopy schläft jetzt nicht mehr bei den Welpen, sondern wieder bei mir. Weil wir aber nur durch einen Holzboden von den Welpen getrennt sind, hören wir fast alles. So heute Morgen. Ein Welpchen fiepte nur ganz leise. Das Resultat: Mama Vhoopy steht vor mich hin und heult mich lautstark an. So richtig vorwurfsvoll: “Hörst Du nicht? Ich muss dringend zu meinen Kindern! Steh auf und komm mit mir!” Als gut erzogene Angestellte von Vhoopy steh ich müde auf und spiele ihr den Türöffner. Sofort ist die Welt wieder in Ordnung. Nur mein Schlaf ist entsprechend etwas kürzer ausgefallen.

 

G-Wurf 2012_04_03 019

Kampf der beiden Rüden um das geliebte Spielzeug

Die beiden Hündinnen haben sich bereits an das Halsband gewöhnt

G-Wurf 2012_04_03 052

G-Wurf 2012_04_03 057

Unser stolzer kleiner Fuchs, gen. Ganesh. Das Halsband macht ihm gar nichts aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04.04.2012

Der Morgen fängt turbulent an. Ich habe um 09.00 Uhr Obedience Training. Heute ist es soweit, dass die Bidis mich begleiten können. Sehr früh stehen wir alle auf um noch vor 08.00 Uhr ab zufahren. Die Bidis sind wieder während der ganzen Fahrt ruhig. Die Fahrt dauert extrem lang Wir haben das Glück voll in einen Stau zu fahren. Trotzdem, kein Ton von den Bidis. Angekommen steigen die Bidis zuerst mal aus dem Auto und rennen auf dem Trainingsplatz herum. Selbstsicher rennen sie durch Tunnels und erkundigen den ganzen Platz.  Anschliessend bringen wir sie wieder ins Auto und unser Training ist angesagt. Bis ich zwei weitere Stunden später wieder zu Hause bin, höre ich keinen Ton von den Welpen.

 

05.04.2012

Wieder Training. Dieses Mal Schutzdienst. Wieder fahren die Welpen mit und sie können zuerst mal sich so richtig auf dem Trainingsplatz austoben. Langsam werden sie richtig routinierte Ausflügler. Bereits stehen sie zuvorderst am Zaun, damit ich sie ja nicht vergesse mitzunehmen.

 

06.04.2012

Karfreitag und gar nicht so schlechtes Wetter. Es ist Feiertag und man könnte doch so richtig ausschlafen! Aber da haben unsere Bidis etwas dagegen. Pünktlich mit dem ersten Lichtstrahl entsteht im Welpenraum Betrieb! Es wird gekämpft und gejault. Ich schaue Vhoopy an und sie mich. Demonstrativ legt sie sich wieder auf die Seite und schläft weiter. Wir sind uns einig. Es ist viel zu früh. Doch die Terroristen geben keine Ruhe und wir stehen sehr mühsam auf. Ohne grosse Eile öffnen wir die Türe zum Welpenraum. Wir wissen beide, jetzt werden wir von 4 Welpen angegriffen. Genauso ist es. Die Vier rennen aus der Türe und zerren mir an den Hosen. Zum Glück entdecken sie Vhoopy und rennen zu ihr. Seelig stopfen sie sich mit Mamas Milch voll. Ich benutze den Moment um zu fliehen. Erst einige Zeit später getraue ich mich in den Auslauf der Terroristen.

Am Nachmittag fahren wir ins Gnappiried zum Spazieren. Die kleinen Bengel rennen durch die Prärie und kundschaften alles aus. Witzig ihnen zuzuschauen. Heute sind sie sehr manierlich. Sie bleiben viel mehr in unserer Nähe und rennen öfters hinter Vhoopy her. Diese geniesst wiederum diesen Ausflug in vollen Zügen. Zurück zu Hause angekommen kuscheln sie sich wohlig in die Bettchen oder in unsere Arme und schlafen selig ein.  Lustig wie friedlich und zufrieden sie wie kleine Engel daliegen.

 

G-Wurf 2012_04_07 025

Wohlig und zufrieden kuschelt sich Ginger bei ihrem zukünftigen Fraueli ein

Gemfire hat sich ein Maxi Cosi erobert. Aber ob dies so bequem ist?

G-Wurf 2012_04_07 012
G-Wurf 2012_04_07 014

Ganesh hat sich das zweite Maxi Cosi erobert. Er hat sich wohlig eingekuschelt!

 

07.04.2012

Es regnet und ist sehr kalt. Das schlechte Wetter macht den Welpen nicht viel aus. Sie verlagern ihre Aktivität einfach in den Welpenraum. Macht ja nichts, wenn es in Kürze hier grässlich aussieht. Die liebe Menschenmami hat ja so einen langen Stab mit etwas darunter. Mit diesem Ding putzt sie dann den Raum wieder sauber.

Wir benutzen am Nachmittag die kurze Regenpause zu einem Spaziergang. Zuerst eine kurze Autofahrt und dann aussteigen und los geht es. Liebe Bauern, es tut mir leid, die Bidis nehmen noch keine Rücksicht auf hohes Gras. Im Gegenteil. Es ist extrem lustig durch das Gras zu rennen. Wir sehen nur die Köpfe hervorragen. Dann entdeckt die Bande eine seichte Stelle im Bach neben dem Weg. Das heisst: Vhoopy kennt die Stelle und steuert sofort ins Wasser. Sie konnte schon lange keine Wasserbläschen mehr fangen. Sie stellt sich in den Bach und wartet geduldig auf diese. In der Zwischenzeit vergnügen sich die Welpen am und im Wasser. Gem ist dabei etwas frech und fällt dabei ins Wasser. Sie erwischt genau eine Stelle, die fürchterlich dreckig ist. Sie klettert wieder aus dem Bach und rennt sogleich ins Schilf. Dreckig, nass aber gar nicht erschrocken rennt sie durch das Schilf. Ginger stolziert wichtig durch das Wasser. Goliath Onyx erkundet alles ruhig und überlegt. Der kleine Ganesh findet ebenfalls das Schilf absolut genial. Nach kurzer Zeit sind sie völlig hingerissen vom Schilf und machen Wettrennen dadurch. Ein Regenguss unterbricht das bunte Treiben und wir fahren schnell nach Hause. Alle Welpen sind nass. Vor allem Gemfire, die nicht nur nass, sondern auch sehr dreckig ist. Wir trocknen alle ab und Gemfire kuschelt sich richtig ins Frotteetuch.

 

 

G-Wurf 2012_04_07 027

So schön! Auch schöne Rücken können entzücken. Eine verschworene Gemeinschaft!

Goliath Onyx und Gemfire im hohen Gras. Man sieht nur noch die Köpfe herausragen. Sehen sie nicht aus wie Osterhasen?

G-Wurf 2012_04_07 039
G-Wurf 2012_04_07 048

Ginger erkundet das Wasser und watet durch den Bach.

Ganesh macht Versteckspiele im hohen Schilf

G-Wurf 2012_04_07 059
G-Wurf 2012_04_07 102

Gemfire lernt balancieren!

Ginger nass aber überglücklich verschafft sich den Überblick

G-Wurf 2012_04_07 107

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Top

 

 

[Home] [News] [Über uns] [Belgier-Zucht] [Heilige Birma's] [Hundepension] [Gästebuch] [Kontakt]