Flying Eagles Oval 2 klein
7. Woche

7. Lebenswoche

21. März 2009 bis 27. März 2009

 

22. März 2009

 

Die Bise der letzten Tage war saukalt. Trotzdem, die Welpen geniessen die Sonne und toben im Garten. Sie entdecken viele neue Sachen. Sogar Timo, unser Exot im Sheltiepelz, spielt ausgiebig mit den Welpli. Viele Besucher kommen heute vorbei und wir alle setzen uns in den Garten und geniessen die Sonne und die friedliche Stimmung im Welpengarten.

 

E Wurf 09_03_22 141

Bei Mami Vhoopy kuscheln und ganz ruhig liegen, damit Mami ja nicht wegläuft

Mit Timo spielen macht Spass! Er hat so schöne lange Haare! Die kann man packen

E Wurf 09_03_22 226

E Wurf 09_03_22 242

Unserem Wuschel gefällt es auf dem Karussell

Ich verstecke mich. Hat mich jemand gesehen?

E Wurf 09_03_22 214

E Wurf 09_03_22 188

Mami ist die Beste!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24. März 2009

 

Huch!!!! Wir haben Schnee. Die Welpen sind am Morgen komplett überrascht und testen vorsichtig, was für weisses Zeug da am Boden liegt. Sie schnuppern den neuen nassen Bodenbelag ab und gehen Schritt für Schritt in die weisse Pracht. Zuerst gefällt es Ihnen gar nicht und sie gehen schnell wieder in den Welpenraum. Dort ist es trocken und warm. die Neugier siegt und bald geniessen sie es im Schnee rumzutollen.

Am Nachmittag richten wir den “Chugelisandkasten” ein. Sofort wird er ausgiebig begutachtet und ausgetestet. Die Kartonschachtel der “Chugeli” wird anschliessend wahrgenommen und ist der absolute Hit. Die Kleinen turnen auf ihr herum und demolieren diese innert Kürze.

 

E Wurf 09_03_25 014

Mahlzeit während des Schneefalls

Jupiii, es ist lustig im Schnee zu rennen

E Wurf 09_03_25 049
E Wurf 09_03_25 091

Auch das Karussel ist lustig mit Schnee. Das ist wie Rutschbahn fahren.

Die Kartonschachtel wird vernichtet!

E Wurf 09_03_25 117

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

25. März 2009

 

Beat hat gebastelt. Der 2. Auslauf ist nun nicht mehr durch eine schmale Gasse zu erreichen. Beat hat einen wunderschönen Steg gebaut. Super! Unser  Welpenrudel ist gar nicht blöd und sie kapieren schnell, dass sie den Auslauf nun über einen Steg erreichen. 

Wir wagen uns auf den ersten Spaziergang. Von zu Hause aus möchten wir ein paar Schritte ausserhalb des Gartens spazieren. Ohne zu zögern kommen unsere “Bidis” mit. Selbstsicher marschieren sie uns nach. Bald interessieren sie sich für die ganze Umgebung und alles wird erkundet.

Plötzlich sehe ich ganz nah bei uns einen Polizei- und anschliessend einen Krankenwagen parkieren. Für uns ist es sofort ganz klar. Hier wird ein Rega Helikopter erwartet. Sofort rufen wir unsere “Bidis” zusammen und laufen so schnell es geht nach Hause. Es war richtig! Zu Hause angekommen fliegt genau über die Stelle, wo wir uns aufhielten ein Regahelikopter im Tiefflug zum Ambulanzfahrzeug. In Gedanken an den armen verunfallten Menschen, der hier in den Heli umgeladen wird, betrachten wir unsere schlafenden “Bidis”.

 

E Wurf 09_03_25 130

Der neugebaute Steg! Keine Probleme für die kleine Hündin

Auf dem 1. Spaziergang

E Wurf 09_03_25 160

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

26. März 2009

 

Heute ruhen wir uns etwas aus. Das heisst: Die Welpen spielen, essen und .................?????? Das heisst also: wir räumen hinter ihnen her, mit Kotsäckli, Putzlappen, Kehrichtsack und Besen bewaffnet. Dazwischen ein Nickerchen in der Babyschaukel. So schön ist das Leben als “Bidi”!!!

 

E Wurf 09_03_27 056

Nickerchen auf der Babyschaukel

Es gibt viel zu tun auf dem Spielplatz

E Wurf 09_03_27 103

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

27. März 2009

 

Endlich, es hört auf zu regnen. Heinz Weidt ist heute wieder da und filmt. Wir planen am Nachmittag einen 1. Ausflug mit dem Auto. Unsere Rasselbande ist relativ schnell in der Autoboxe verstaut. Heinz und Beat fahren voraus und ich mache noch einige Ehrenrunden mit den “Bidis”! Zuerst schreien die Kleinen noch etwas, sind aber sehr schnell ruhig und ich fahre mit dem Biditransporter zum verabredeten Treffpunkt. Das Ausladen der Bidis geht relativ schnell. Sofort beginnen die Kleinen die Umgebung auszukundschaften. Päddy übernimmt wieder die Vaterrolle und Vhoopy geniesst es mit ihren Kindern im Wald herumzustreifen. Alle Welpen zeigen sich sehr sicher und souverän. Selbst als der eine Rüde den Anschluss zu verpasst. Er hat keine Panik, kämpft sich durch und hat uns schlussendlich wieder in völliger Ruhe gefunden. Auf dem Heimweg sind dann sofort ruhig und während dieser kurzen Fahrt schlafen sie ein.

 

 

E Wurf 09_03_27 129

Der Kleine hat uns verloren und kämpft sich in aller Ruhe wieder zu uns

“Jungi Schwän und Entli” oder Einerkolonne marsch!!!

E Wurf 09_03_27 175

E Wurf 09_03_27 199

Es macht Spass, die grosse weite Welt zu entdecken!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Top

 

 

 

 

[Home] [News] [Über uns] [Belgier-Zucht] [Heilige Birma's] [Hundepension] [Gästebuch] [Kontakt]