Flying Eagles Oval 2 klein
10. Woche

10. Lebenswoche

 

15.04.2012 bis 21.04.2012

 

16. April 2012

Eigentlich würde nach der 9. Woche das Tagebuch beendet. Aber unsere Bidi bleiben noch bis zum Wochenende. Alle 4 Besitzer holen ihre Babys erst eine Woche später! Für Vhoopy genial. Sie hört nun langsam auf mit Säugen. Dafür würgt sie nun das Futter vor. Das Wetter der letzten beiden Tage ist ganz einfach nur mit schrecklich zu bezeichnen. Zwar sind wir keine “Schönwetterhöndeler”, aber es ist uns zu grässlich. Wir machen zwei ruhige Tage ohne grossen Ausflüge. Dafür kommen die Welpen einzeln zu uns ins Haus.

 

G-Wurf 2012_04_19 058

Gem verspeist ihre von Vhoppy vorgewürgte Mahlzeit

 

 

 

 

 

 

 

 

17. April 2012

Super, Nach dem grossen Regen ist es endlich schön. Die Kleinen geniessen dies! Sie legen sich an die Sonne und geniessen die wärmenden Sonnenstrahlen. Am Nachmittag kommen sie wieder mit in die Hundeschule. Sie steigen ins Auto wie alte Profis. Die Fahrt wiederum problemlos. Zwischen den Stunden toben sie sich auf dem Platz aus, um anschliessend im Auto wieder zu schlafen.

 

19. April 2012

Wenn man mich jetzt gerade sehen könnte. Ich sitze hinter dem PC mit einer dick eingebundenen Hand und schreibe im Stil “Adler” mit einer Hand  und zum Teil im Einfingersystem. Das Ganze ist etwas langsam aber ich habe ja Zeit. Dafür habe ich in absehbarer Zeit wieder eine Hand, die funktioniert. Für mich war der Tag heute sehr komisch. Morgen Wird uns Onyx verlassen. Mist! Bereits ist diese wunderschöne Zeit mit unseren Welpen vorbei. Heute genoss ich bei sonnigem Wetter nochmals die Bidis. Es kam mir heute vor, wie die Kleinen langsam wissen, dass unsere Gemeinsamkeit bald zu Ende geht. Geniesserisch liegen sie heute in der Sonne. Sie geniessen die Gemeinschaft und sind sehr lieb. Ausser, dass sie einen Boudin zertrennen und ein Plüschtier köpfen.

 

G-Wurf 2012_04_19 089

Goliath schaut mich schelmisch an!

Die Bremer Stadtmusikanten

G-Wurf 2012_04_19 101

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute ist noch Leinentraining angesagt und ich mache am Nachmittag mit Goliath und Ginger einen Spaziergang. Wir treffen viele nette Menschen an. Und so typisch: Unerzogene Hunde, oder besser gesagt, unerzogene Hundebesitzer mit ihren verwöhnten kläffenden Hunden. Bei jeder Begegnung mit Mensch, Hund, Velo, Jogger und und und .... gibt es “Guddis” und dadurch wird jede Begegnung zu einem freudigen Ereignis.

Mit der Leine haben die Beiden keine grossen Probleme. Nur kurz finden sie es doof, dass sie nicht immer dort hin können, wo sie wollen. Super, die Beiden sind bereit für den grossen Auszug!

 

G-Wurf 2012_04_19 167

Gold Onyx alia Goliath auf dem Spaziergang

Portrait im Löwenzahnfeld

G-Wurf 2012_04_19 156
G-Wurf 2012_04_19 182

Ginger übt sich in einem Suchspiel

Guddi suchen auf einem Kunstobjekt!

Gem und Onyx üben Sozialverhalten

G-Wurf 2012_04_19 118

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20. April 2012

In wenigen Stunden verlässt uns Onyx. Wieder einmal mehr ist dies der Zeitpunkt sich zu verabschieden. Obwohl ich weiss, dass wir vermutlich sehr bald wieder Welpen haben werden, ist es für mich immer fast nicht vorstellbar, dass mich morgens bald keine Welpen mehr begrüssen, Freudig um mich herum schwänzeln und in die Waden beissen. Diese Zeremonie ist  trotz brutalem Zwicken immer wieder aufbauend für den ganzen Tag. Onyx, besser Goliath, wir wünschen Dir alles Gute in Deinem Leben und wenn Du Ärger hast, melde Dich bei uns!

 

2012_04_20 005

Letztes gemeinsames Morgenessen!

Jeder frisst manierlich aus seinem Futternapf!

 

 

 

 

 

 

 

22. April 2012

Onyx hat uns verlassen. Gelöst und ohne Stress ist er mit Laurence zusammen ins Auto eingestiegen und abgefahren! Den Rest des Tages laufen wir völlig erschlagen durch die Gegend. Jedes Mal das selbe. Der Abschied ist für die Einen der Start in eine gemeinsame Zukunft und für die Anderen ein Loslassen und hoffen auf ein Wiedersehen.  Morgen verlassen uns Ginger und Ganesh. Gemfire darf dann mit mir und Vhoopy nach Deutschland fahren, wenn wir mit Pearl in der kommenden Woche Solero besuchen.

Liebe Bidis! Wieder einmal mehr wünschen wir Euch alles Gute in eurer Zukunft! Die Zeit mit euch war ganz einfach genial! Wir werden Euch vermissen.

Vhoopy möchte ich danken, für alle Würfe die sie so souverän aufgezogen hat. In Zukunft wird sie ihren Töchtern bei der Aufzucht helfen können. Vhoopy ist und bleibt die Grösste! 

 

Top

 

 

[Home] [News] [Über uns] [Belgier-Zucht] [Heilige Birma's] [Hundepension] [Gästebuch] [Kontakt]